Muffinsbacken.de
Muffins und mehr bekommen Sie nur bei uns...
 

Der Muffin oder die Muffins? hierMuffin Postit erfahren sie es

 

Hier bekommst Du nützliche Tipps und Tricks rund ums Muffins backen. Damit Du nicht während dem Backen von so komischen Fragen wie......?

oben

 

 

 

 

 

Was ist ein Muffin und woraus besteht er?

Muffins sind kleine süße Kuchen. Muffins bestehen immer aus einer Schwere Sandmasse die aus diesen Zutaten besteht: Butter, Zucker oder Honig, Ei, Milch bzw. Buttermilch oder Sauerrahm, Vanille, Backpulver oder Natron, Mehl ( auch je zur Hälfte Weizen- und Maisstärke) mit frischen Früchten mischen – in Muffinformen oder Papier Backformen auch Babaformen genannt backen.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen - hier ist alles möglich. Zu den Klassikern gehören der Schoko-Muffin, der Blaubeer-Muffin und der Zitronen-Muffin. Muffins schmecken am besten, wenn sie noch frisch aus dem Ofen kommen und noch lauwarm sind. Aber vorsicht: nicht zu viele auf einmal, sonst gibt es Bauchweh :o)
 Muffin klein

Tipps und Tricks Übersicht

 

Was ist ein Muffinblech oder eine Muffin Backform und wo bekomme ich sie zu kaufen?

Das Muffin Backblech ist ein spezielles Backblech mit 12 Backmulden - diese gibt es in antihaftversiegelten Metall mit oder Silikon. Die Kosten für ein Backblech liegen bei ca. 10-15Euro und für eine Silikonform bei 15-20Euro
 


Tipps und Tricks Übersicht

 

Was sind Toppings?

Toppings sind kreative Zugaben für Obendrauf oder für das Innenleben und es gibt tausende verschiedene Arten. Egal ob nur Schokolade oder Zuckerperlen - alles ist möglich und man kann seiner kreativen Ader freien Lauf lassen. Durch verschiedene Toppings gibt es 1000 verschiedene Möglichkeiten ihren Lieblings Muffin zu backen.


Tipps und Tricks Übersicht

 

 

Was sind Muffin Paper Cups oder Papierbackformen?

Muffin Paper Cups (auch Papierbackformen genannt) sind die Hüllen aus Papier, welche auch für Pralinen oft genutzt werden. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Formen. Man kann sie direkt in die Muffinformen geben anstatt sie einzufetten, somit spart man sich diesen Arbeitsschritt.


Tipps und Tricks Übersicht

 

Was ist eine Bababackform?

Eine Baba-Form ist das selbe wie eine Muffin Backform nur das eine Baba Backform etwas 5cm hoch ist. Zum Muffins backen ist diese Formen natürlich auch geeignet nur der Muffin wird etwas höher wie gewöhnt.
 

Tipps und Tricks Übersicht

 

Was ist Ahornsirup oder Maple Sirup und wo bekomme ich ihn zu kaufen?

Ahornsirup ist der eingedickte Saft des Zucker-Ahorns , seltener des Schwarz-Ahorns

Heute verbindet man die Bäume über regelrechte Plastikpipelines mit Sammelcontainern. Aus diesen wird der Saft automatisch in Tankwagen gepumpt, die diesen Rohstoff in zentralen Produktionsstätten zu Sirup einkochen. Im Amateurbereich feiert man die Prozedur des Einkochens mit der traditionellen Sugaring-off-party.

Für einen Liter Ahornsirup werden etwa 30 bis 50 Liter Saft benötigt, die ein einzelner Baum in etwa 2 Wochen hervorbringen kann. Erst ab einem Alter von 40 Jahren eignen sich die Bäume zum Anzapfen. Das Hauptproduktionsland ist Kanada (80-90% der weltweiten Produktion werden in und nahe der Provinz Québec erwirtschaftet), in den USA gilt Vermont als „Hochburg“ des Ahornsirups.

Neuerdings wird auch Osmose verwendet, um den Sirup herzustellen; Farbe und Geschmack eines derartigen Sirups unterscheiden sich allerdings vom Originalprodukt.

Ahornsirup ist ein typischer Bestandteil der nordamerikanischen Küche und wird zu Waffeln, Pancakes, Eiscreme oder anderen Desserts gereicht.

Es gibt eine einheitliche Klassifizierung in den USA. Er besteht aus drei Güteklassen: U.S. Grade A, B oder C für die reinen Ahornprodukte. Grade A ist die höchste Klassifizierung. Die höchste Qualitätsstufe für Ahornsirup wird angegeben mit: 100% Pure, U.S. Grade A Ahornsirup. Die Güteklasse C (Grade C) ist in den USA auf Grund der Unreinheiten im Sirup für den Direktverbrauch verboten. Er sollte nur als Zutat für die Weiterverarbeitung (zum Beispiel zum Geschmackfärben von Tabak) oder zum Kochen verwendet werden. Da Ahornsirup alle Vitamine und einige Mineralstoffe enthält, gilt er in Nordamerika als sehr gesund. Die in den USA gültige Qualitätseinteilung darf nicht mit den in Europa gültigen Einteilungen (AA-D) verwechselt werden.

 


Tipps und Tricks Übersicht

 

Wie bewahre ich meine Muffins am besten auf?

Die fertig gebackenen, abgekühlten Muffins sollten am besten in einer Tupperschüssel mit Deckel aufbewahrt werden. Falls Du nicht alle Muffins alleine essen kannst, kann man die Muffins problemlos einfrieren.

 


Tipps und Tricks Übersicht

 

Mein Teig geht nicht richtig auf und die Muffins werden nicht locker?

 

Das wichtigste Mittel um Deinen Muffin aufgehen zu lassen ist Backpulver. Damit das Backpulver auf jeden Fall gut verteilt ist siebe das Mehl zusammen mit dem Backpulver. Somit gewährleistest Du auf jeden Fall, dass sich das Backpulver überall in Deinem Muffin befindet. Ein weiteres wichtiges Treibmittel ist Natron (auch Backsoda genannt).

 

 


Tipps und Tricks Übersicht

 

 

 

Was sind Tassen oder Cups? Gibt es eine Maßeinheit?

 

Als Cups werden die Tassen in den USA genannt. Aber keine Sorge - es tut auch eine herkömmliche "deutsche" Tasse. Wichtig ist dann nur das alle Maßeinheiten mit derselben Tasse genommen werden müssen.

 

 


Tipps und Tricks Übersicht

 

 

 

Was ist Natron oder Backpulver? 

Im Handel wird Natron auch unter Bezeichnungen wie „Speisesoda“, „Backsoda“, Speisenatron (z. B. in Rezepten) und unter den Traditionsmarken „KaiserNatron®“ oder „Bullrichsalz®“ gehandelt. Es ist ein feines weißes Pulver und zersetzt sich oberhalb einer Temperatur von 65 °C unter Abspaltung von Wasser und Kohlenstoffdioxid zu Natriumcarbonat.
Backpulver ist ein zum Backen benutztes Triebmittel. Es ist eine Mischung aus (meist) Natriumhydrogencarbonat (Trivialname: doppelt kohlensaures Natron) und einem Säuerungsmittel, oft Dinatriumdiphosphat (E 450a) oder Monocalciumorthophosphat (E 341a), einem sauren Salz. So genannte natürliche Backpulver enthalten als Säuerungsmittel Zitronensäure (E 330) oder Weinsäure (E 334; auch Weinstein (E 336)). Phosphatfreie Backpulver sind geschmacklich neutraler, aber meist teurer.

Durch Hitze und Feuchtigkeit reagiert das Natron mit der Säure und setzt Kohlenstoffdioxid (CO2) frei, wodurch kleine Gasbläschen entstehen und der Teig aufgelockert wird.

Damit wird ein ähnlicher Trieb erreicht wie bei der Verwendung von Hefe im Hefeteig und Bakterien im Sauerteig, wo ebenfalls CO2 entsteht. Die Zugabe von Backpulver verkürzt die Zubereitungszeit, da Hefepilze und Bakterien zur Produktion von CO2 mehr Zeit benötigen (zwischen einer halben Stunde und einem Tag). Die Teigsorten unterscheiden sich allerdings erheblich in Geschmack und Konsistenz.Backpulver wird bei Rührteig eingesetzt. In Mürbeteig ist ein Gehen in der Regel nicht erwünscht, in Sauer- und Hefeteig wird das treibende Gas durch Bakterien bzw. Pilze erzeugt.

 

 

 

Tipps und Tricks Übersicht

 

Was ist Hefe?
 

Hefen sind eine heterogene Gruppe von Pilzen, die ausschließlich oder vorwiegend als Einzelzellen wachsen und nur geringe Zelldifferenzierung zeigen. Die ungeschlechtliche Fortpflanzung erfolgt normalerweise durch Sprossung. Hefen haben große Bedeutung in der Nahrungs- und Genußmittelindustrie und in der Biotechnologie.
Sie treten aber auch als Verderber von Nahrungsmitteln und Erreger von Mykosen (Hautpilzen) in Erscheinung.

Die Weltproduktion von Backhefe beträgt 1 800 000 t/a , was einem Wert von 2,3 Mrd. DM/a entspricht.
Es handelt sich um ein biotechnisches Massenerzeugnis.
Der Bundesbürger verzehrt pro Jahr und Kopf ca. 2 kg meist unbemerkt in Form von Brot und Bachwaren. Für einen Croissant-Teig verwendet der Bäcker bis zu 4 Gew.-% Hefe aufs Mehl.
Backhefen werden aus obergärigen Rassen von Saccharomyces cerevisiae hergestellt, die sich durch starke Kohlendioxidbildung, Hitzebeständigkeit und gute Haltbarkeit (langsames Wachstum) auszeichnen.
Man verwendet sie hauptsächlich als Backtriebmittel für Weizen- und Weizenmischbrote. Für Roggenbrote verwendet man wegen des geringen Kleberanteils im Brotteig in der Regel den sogenannten Sauerteig in dem Milch- und Essigsäurebildende Bakterien leben.
In der Feinbäckerei verwendet man meist chemische Zusätze wie Hirschhornsalz oder Backpulver.
Handelsformen für Backhefe sind:

  • Flüssighefe (für Großbäckereien)
  • Preßhefe
  • Aktive Trockenhefe


Quelle: Danke an Backhefe.de die Seit für Hefe

 


Tipps und Tricks Übersicht

 

 

Der Hermann-Teig oder wer ist Hermann?

Hermann ist die Bezeichnung für einen Sauerteig aus Weizen-Mehl, der im deutschsprachigen Raum spätestens seit den 1980er Jahren bekannt ist. Er wird nach Kettenbrief-Prinzipien weitergegeben und dient als Grundlage für den so genannten Hermann-Kuchen. mehr zum Hermann Teig hier weiterlesen

 

Tipps und Tricks Übersicht

 

 

Gibt es Muffin Rezepte auch mit weniger Fett?

Man kann die Muffins anstelle von Fett einfach mit Quark oder besser Magerquark machen.

 

 

Tipps und Tricks Übersicht

 

 

Wie kann ich Muffins mit weniger Fett backen?

Stecke einfach die Papierförmchen in die Muffinbackform anstelle sie einzufetten.Aber du kannst auch ein Teil Zucker durch Süßstoff tauschen, bei den Toppings gibt es Diät Schokolade und vieles mehr.

 

Tipps und Tricks Übersicht

 

Kann man Muffins auch in Tassen backen?

Ja natürlich kannst Du Muffins auch in Tassen backen, Du musst die Tassen nur gut einfetten. Du kannst aber auch Muffins in Papierbackformen backen ohne eine Muffin Backform, einfach 3 Papierbackformen ineinander stecken und wie gewohnt Backen. Die 3 Papierbackformen sind stabiler und deine Muffins werden perfekt. 

 

Tipps und Tricks Übersicht

 

Wie teste ich ob meine Muffins fertig gebacken sind?

Weil jeder Ofen anders bäckt, solltest Du immer eine Garprobe machen:
Wenn an einem Holzstäbchen z.B einem Zahnstocher, das Du in einen Muffin gesteckt hast
nichts mehr kleben bleibt, sind die Muffins fertig
Gartest beim Muffins backen

 

Tipps und Tricks Übersicht

 

Was ist Weinstein Backpulver / Reinweinstein Backpulver

Weinstein Backpulver ist ein besonderes Backpulver, bei dem anstelle von Phosphat Weinstein als Säuerungsmittel verwendet wird. Es handelt sich um das Salz der Weinsäure, das bei der Weinherstellung anfällt. Dieses Backpulver
ist nicht so in Frage gestellt weil Phosphat in der Lebensmittelindustrie immer noch sehr oft eingesetzt wird und nicht gerade gesund ist.



 


» 

» «


» 




» 

 

copyright by Muffinsbacken.de 2008